Mit den derzeit Viert platzierten in der Oberliga Mitte der SV Dresden-Mitte hatten die Herren des TTC Annaberg einen starken Gegner an den heimischen Tischen am gestrigen Samstagabend zu Gast.
Annaberg hatte sich natürlich den eventuell ersten Heimsieg vorgenommen.
Man startete auch nicht schlecht in die Partie. Petr Wasik und Friedrich Sacher konnten gegen das Dresdner Doppel Oehme / Noack einen 3:2 Sieg einfahren. Ivo Wunderlich und Oliver Nimtz sicherten sich Doppel 3 mit einem 3:1 Sieg.
Der SV konterte mit zwei Siegen im vorderen Paarkreuz. Petr Wasik hatte gegen den Nachwuchsspieler der Dresdner Oehme eine klare 0:3 Niederlage einzustecken und Jan Vesely verlor gegen den starken Arcila mit 1:3.
Mit Siegen von Ivo Wunderlich und Steffen Meier-Knietzsch und Niederlagen von Friedrich Sacher und Oliver Nimtz stand es am Ende von Runde 1 4:5
Petr Wasik verlor im spannenden Spitzenspiel gegen Arcila mit 1:3. Jan Vesely konnte sich gegen Oehme mit 3:2 durchsetzen. Dresden ging mit 7:5 in Führung.
Friedrich Sacher setzte sich klar gegen Nack mit 3:0 durch und Steffen Meier-Knietzsch brachte mit seinem zweiten Einzelsieg am gestrigen Abend, einem 3:2 Sieg die Annaberger wieder auf 7:7 heran.
Der mit einer Erkältung angeschlagene Oliver Nimtz musste sich im letzten Einzel dann leider 0:3 geschlagen geben. Der SV Dresden-Mitte holte sich den achten Punkt ein Heimsieg war nicht mehr möglich.
Doch auch ein Unentschieden wäre ein guter Erfolg.
Im Entscheidungs-Doppel gerieten Petr Wasik und Friedrich Sacher 0:2 in Rückstand konnten sich dann wieder auf 2:2 herankämpfen und hatten im fünften Satz bei 10:8 Führung den ersten Matchball.
Dresden kämpfte sich allerdings an 10:10 heran.
Die Spannung auf den Siedepunkt. Lautstark unterstützten die Annaberger Fans jeden Ballwechsel, doch es half nichts am Ende musste man eine bittere 16:18 Satzniederlage schlucken.