Mit einen ungefährteten klaren 12:3 Sieg gegen den TSV Penig setzen die Männer des TTC Annaberg ihre Erfolgsserie fort.

Im Heimspiel welches auf Sonntag 10.00 Uhr verlegt wurde, am Samstag konnte die Halle nicht genutzt werden, machten es die Peniger den Annabergern aber durch das fehlen von Spitzenmann Tom Gerbig und der Nummer 5 aus Penig Michel Held relativ leicht.

So starteten die TTC-ler erstmals in der Sachsenliga mit drei Doppelsiegen. Im Eilzugtempo ging die Partie dann weiter. Nur Ivo Wunderlich und Steffen Meier-Knietzsch verloren ihre erste Spiele überraschend klar mit 0:3. André Brückert gab sein erstes Einzel mit 11:13 im fünften Satz zum 6:3 Zwischenstand ab.

Doch nun wurde alle Spiele klar gewonnen und teilweise zeigte sich den Zuschauern der Eindruck dass die Männer des TTC Annaberg einen Gang zurück schalten. Am Ende ein hoch verdienter Sieg gegen den TSV Penig auch wenn diese stark ersatzgeschwächt nach Annaberg reisten.