Am 27. und 28.09.2008 fanden die ersten Kinder- und Jugendkreismeisterschaften des neuen Erzgebirgskreises in der Turnhalle am Goldkindstein in Marienberg statt. Ein großes Starterfeld von ca. 150 Kindern und Jugendlichen ging an beiden Tagen an die Platten um die Kreismeister in den verschiedenen Alterklassen zu ermitteln.

Der TTC Annaberg startete mit 9 Nachwuchsspielern in den Alterklassen U11, U13 und der Jugend. Bereits am Sonnabend früh konnte sich der jüngste TTC Nachwuchsspieler Tristan Kautzsch bei den Schülern U11 mit einem 7. Platz für die Bezirksmeisterschaften qualifizieren.

Bei den Schülern U13 gingen vom TTC Annaberg Max Badura und Nicolas Hubert an den Start. Auch hier konnte sich Max Badura in der Endrunde einen 7. Platz erspielen und löste somit das Ticket für die Bezirksmeisterschaften.
Nicht nach Plan lief es bei der Konkurrenz der Jugend die am Sonntag Nachmittag startete, wollte man sich doch den Kreismeistertitel der Jugend sichern. Neben den favorisierten Ivo Wunderlich, starteten vom TTC Annaberg weiterhin Roy Böhme, Tom Foerster und Oliver Nobis. Chris Ullmann war bereits für die Bezirksmeisterschaft vorqualifiziert und ging nur für die Doppelspiele an die Platte. Zusammen mit seinen Doppelpartner Ivo Wunderlich beherrschten beide auch die Konkurrenz im Doppel und wurden ungefährdet Jugend Doppel-Kreismeister.

In den Einzelwettkämpfen konnten sich nach den Vorrundenspielen Ivo Wunderlich, Roy Böhme und Tom Foerster in die Endrunde der letzten 16 spielen. Ivo und Roy konnten ihren ersten Endrundenspiele gewinnen. Tom verlor sein erstes KO-Spiel knapp im 5. Satz.

Durch eine sehr „unglückliche“ Auslosung kam es bereits im Viertelfinale zum Aufeinandertreffen der beiden TTC Annaberg Spieler Ivo und Roy. Roy Böhme hatte gegen den favorisierten Teamkollegen nicht zu verlieren, spielte groß auf und gewann schließlich überraschend klar mit 3:1.

Auch das Halbfinale konnte Roy 3:2 für sich entscheiden. Im Finale gegen Felix Wolfermann vom TTV Stollberg konnte er nicht an die vorhergehenden Leistungen anschließen und unterlag schließlich 3:0. „Am Ende sind wir sehr zufrieden, auch wenn wir gerne den sicher geglaubten Jugendkreismeistertitel mit nach Hause genommen hätten. Aber wir haben 4 qualifizierte Nachwuchsspieler für die Bezirksmeisterschaften und ich bin mir fast sicher, dass auch Ivo noch bei den Bezirksmeisterschaften mit seinen unglücklichen 5. Platz teilnehmen kann.“ meinte am Ende des Wochenendes Vereinschef Mike Bergelt.